Bunte Socken für eine bunte Welt – WJ Dresden beteiligen sich an der Aktion #lotsofsocks

Am 21.03.2018 ist der Welt-Down-Syndrom-Tag (WDST). Die Vereinten Nationen haben diesen Tag 2012 offiziell anerkannt. Der 21.3. steht symbolisch für das dreifache Vorhandensein des 21. Chromosoms.

Ziel des WDST ist, an diesem Tag die Botschaft der Vielfalt und Einzigartigkeit eines jeden Menschen in der Welt zu verbreiten und zu betonen, wie bedeutend und bereichernd diese für unser Zusammenleben ist. Der WDST setzt ein positives und kraftvolles Signal für die Rechte von Menschen mit Down-Syndrom überall auf der Welt.

Am 21.03. ruft Down-Syndrome-International weltweit mit der Aktion #lotsofsocks dazu auf, fröhliche Socken mit verschiedenen Farben und Mustern zu tragen.

Der Arbeitskreis Bildung der Wirtschaftsjunioren Dresden ist diesem Aufruf gefolgt. Zur Arbeitskreissitzung am 21.03.2018 tragen Mitglieder der Wirtschaftsjunioren die lustigen und farbenfrohen Socken und senden damit auch aus Dresden ein buntes Signal für die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

 

Menschen aus dem Libanon hatten 2013 die Idee. Sie haben sich gewünscht: Viele Menschen sollen an dem Tag zwei verschiedene Socken anziehen. Geringelte Socken, bunte Socken, verschiedene Socken, keine Socken, lange Socken, kurze Socken, mehrere Socken übereinander. Das Motto der Aktion war: „We are all different – our socks should be too!“ („Wir sind alle unterschiedlich – unsere Socken sollten es auch sein!“).