Clubabend am 2. Juli 2018 im Berufsbildungswerk Dresden

Der Arbeitskreis Bildung hat am vergangen Montag, 02.07.2018 zum Clubabend eingeladen. Dieser fand bei unserem Projektpartner im Berufsbildungswerk Dresden (BBW) statt.

BBW und die Wirtschaftsjunioren Dresden gestalten seit 2013 gemeinsam Projekte zur Förderung und Unterstützung von Jugendlichen. Das BBW wurde durch Frau Sandra Hönicke (Ansprechpartnerin für Unternehmen, sandra.hoenicke@srh.de) mit seinem vielfältigen Ausbildungs- und Kooperationsangebot für Unternehmen vorgestellt.

Bereits seit 25 Jahren unterstützt das BBW Unternehmen der Region bei der Nachwuchssicherung und Fachkräftevermittlung in mittlerweile fast 20 Ausbildungsberufen.

Dabei sorgt das Berufsbildungswerk für Berufsvorbereitung und außerbetriebliche Ausbildung für Jugendliche mit gesundheitlichen Einschränkungen, mit dem Ziel eines erfolgreichen Ausbildungsabschlusses und Integration in den ersten Arbeitsmarkt. Somit entstehen jedes Jahr 70 gut ausgebildete Fachkräfte für die Betriebe zur Verfügung.

Die Ausbildungen finden in kleinen Gruppen statt, Praktika und lange Ausbildungsphasen im Betrieb und in Kooperation mit Unternehmen bilden einen festen Bestandteil der Berufsausbildungen. Die Unternehmen haben dadurch die Möglichkeit die Azubis und deren Fähigkeiten als angehende Fachkräfte kennenzulernen.

Die Praktika und Praxisphasen sind zudem zum Vorteil für die Unternehmen, da diese eine intensive Einarbeitung auf bereits vorhandene bzw. geplante Arbeitsplätze bieten und gleichzeitig eine hohe Praxisorientierung der Azubis und damit verbesserte Integrationschancen darstellen.

Die Ausbildungsverträge der Ausbildungen übernimmt das BBW d.h. keine Ausbildungsvergütung durch die Unternehmen. Weitere Vorteile für Unternehmen sind:

  • das Berufsbildungswerk bietet Unterstützung der Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung
  • Information zu Fördermöglichkeiten bei Einstellung eines Absolventen und Hilfestellung bei der Antragsstellung
  • Beratung zu allen Fragen im Zusammenhang mit den Absolventen, Ansprechpartner für die Betriebe
  • bei Bedarf Begleitung während der Einarbeitungszeit

Im Anschluss an die Vorstellung des BBW wurden Erfahrungsberichte gegeben, vorgestellt von Auszubildenden des Berufsbildungswerkes Dresden und den beteiligten Unternehmen. Hier wurde deutlich wie gut die Kommunikation zwischen BBW und den Unternehmen läuft. Die praxisnahe Ausbildung, wie sie beim Bildungswerk stattfindet, wurde von den beteiligten Unternehmen in den Vordergrund gestellt.

Eine ausführliche Führung durch die Metallwerkstätten und das anschließende Netzwerken auf der Terrasse bei gemütlicher Atmosphäre und gutem Catering rundeten das Angebot ab.

Text: Regina Krampe

Foto: Thomas Kreisl