Know-how-Transfer in Berlin

Anlässlich des Know-how-Transfers zog es in der vergangenen Woche wieder zahlreiche Wirtschaftsjunioren aus dem gesamten Bundesgebiet in die Hauptstadt.

Natürlich zog es dabei auch einige Dresdner nach Berlin: Karoline Bünker, Andreas Duckstein und Thomas Kreisl nahmen den Weg auf sich, um eine spannende Woche in Berlin zu erleben.

Wer oder was ist denn dieser „Know-how-Transfer“ und was passiert dabei?

Beim Know-how-Transfer begleiten jedes Jahr rund 200 Wirtschaftsjunioren 200 Abgeordnete des Deutschen Bundestages eine Woche lang in ihrem politischen Alltag. Dieser Erfahrungsaustausch hilft Parlamentariern und jungen Unternehmern, die gegenseitigen Positionen und ihre Hintergründe zu verstehen.

Für die Teilnehmer war es eine spannende Woche voller neuer Eindrücke und interessanter Einblicke in den Alltag der Politiker. Wer sich dieses Veranstaltungsformat einmal eine Nummer kleiner ansehen möchte:  Auf Landesebene gibt es auch einen Know-how-Transfer. Dieser findet am 5. Juni 2018  im sächsischen Landtag statt.

Text: Caroline Grafe

Foto: WJD/Jana Legler